sansa 2018-06-08T18:36:41+00:00
Loading...

Was wir tun

Sansa ist ein von den hoffnungsorten hamburg angebotenes Teilprojekt des Modellprojektes „Perspektiven in Europa schaffen“, welches mit der Diakonie Hamburg durchgeführt wird. Ziel ist es neuzugewanderte Unionsbürgerinnen und -bürger in prekären Lebenssituationen, inbesondere aus osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten, zu unterstützen. Diese leben in Hamburg und können von Wohnunglosigkeit bedroht oder bereits wohnungslos sein.

Was wir bieten

  • Ansprache, Beratung und Information
  • Weitervermittlung in Beratunsangebote des Hilfesystems
  • Aufsuchende Arbeit
  • Mediation und Brennpunktarbeit

Andreas Stasiewicz (Koordination)

Es ist ermutigend zu erleben, wie kreativ Kirche ist, und wie beherzt sie sich in den Dialog mit den Menschen in der City begibt.

Es ist ermutigend zu erleben, wie kreativ Kirche ist, und wie beherzt sie sich in den Dialog mit den Menschen in der City begibt.

Andreas Stasiewicz, Koordination der sansa

Adresse

Rosenallee 11
20097 Hamburg

zur Karte

Öffnungszeiten

Mo, Mi, Fr 10 – 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt

040 / 280 043 11
040 / 280 043 13 (Fax)
stasiewicz[at]hoffnungsorte-hamburg.de

Jetzt den hoffnungsorte Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie mit unserem Newsletter regelmäßige Informationen über die hoffnungsorte, Veranstaltungen und weitere Publikationen.

Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Einwilligung jederzeit widersprechen.